Aktenzeichen XY vom 24. Juni 2015

Lucile K. († 20) | Quelle: e110.de

Eine gute Woche ist seit der letzten XY-Ausgabe am 24. Juni nun vergangen. Die Reaktionen auf die Sendung bei Facebook zeigen, dass besonders der Mord an der jungen Französin Lucile K. und der rätselhafte Unfalltod von Tom Knorz die Zuschauer besonders bewegt haben. In beiden Fällen kam Bewegung in die Ermittlungen. Der Rückblick.

Schon am Ende der Sendung konnte Alfred Hettmer vom bayrischen Landeskriminalamt und bei XY zuständig für die ersten Ergebnisse von einem vielversprechenden Hinweis im Fall Tom Knorz berichten. Ein Anrufer hatte sich gemeldet, welcher in der Zeit nach dem mysteriösen Unfalltod des 17-jährigen Braunschweigers einen Wagen mit frischen Unfallspuren gesehen haben will. Tom-Finn Knorz war am 4. November 2014 unbekleidet auf der Straße aufgefunden worden und erlag später seinen schweren Verletzungen. Weitere Zeugen berichteten darüber hinaus von einem bisher unbekannten Fahrzeug zur Tatzeit am Unfallort. Den Hinweisen werde laut Polizeisprecher Joachim Grande nun gezielt nachgegangen. [1]

Die meisten Hinweise gingen allerdings zum Mordfall der 20-jährigen Austauschstudentin Lucile K. aus Kufstein in Österreich ein, welche in der Nacht zum 12. Januar 2014 an der Innpromenade erschlagen wurde. Ihre Leiche war am nächsten Tag am Ufer des Flusses gefunden worden. Eingesetzte Taucher hatten dann auch die Tatwaffe gefunden, eine schwere Eisenstange. Bis zum vergangenen Freitag gingen zu diesem Fall rund 80 Hinweise ein. Laut Walter Pupp, Leiter des Kriminalamtes, sei die heiße Spur hier aber leider bisher wohl nicht dabei, dennoch werde allen Hinweisen nachgegangen. Die meisten dieser Hinweise bezogen sich auf das Phantombild und die Eisenstange, die wohl Teil eines Wagenhebers ist. [1] [2]

Zum Fall der Babyleiche im Rhein bei Waldshut sind bei der Polizei lediglich 4 Hinweise eingegangen. Das unbekleidete Baby war Ende Mai – rund 2 Wochen nach seinem Tod – in der Nähe des Rheinkraftwerks Albbruck-Dogern gefunden worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass es einen Tag nach der Geburt getötet wurde, ein Hinweis sei laut Pressesprecher Paul Wißler von der Kripo Waldshut-Tiengen dabei aus der Schweiz gekommen. [1] [2]

XY war am vergangenen Mittwoch wieder einmal unangefochtener Quotenkönig. 5,40 Millionen Menschen schalteten ein und bescherten dem ZDF einen Marktanteil von 19,1%. Auch bei der werberelevaten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen konnte sich die Sendung mit 1,40 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 14,1% den Tagessieg sichern. [1] Die nächste Ausgabe von Aktenzeichen XY wird bereits am 15. Juli 2015 ausgestrahlt.

Ihnen gefällt dieser Artikel?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*