Vorschau: XY … Gelöst! am 15. November 2017

14. November 2017 blogxy.de 0

1853 geklärte Fälle, darunter 623 Tötungsdelikte und 401 Raubüberfälle: Macht bei 4586 behandelten Delikten eine Aufklärungsquote von 40,4%. Das ist die Statistik, die das ZDF den Zuschauern Anfang August – kurz vor dem 50. Geburtstag der Sendung – präsentierte. Natürlich wurden diese Fälle nicht alle alleine durch die Ausstrahlung bei XY geklärt. Auch neue kriminaltechnische Möglichkeiten oder die 1987 durch das Bundeskriminalamt eingeführte Operative Fallanalyse führten die Ermittler häufig auch noch nach etlichen Jahren auf die […]

XY-Fall im September 2014 – Festnahme im Mordfall Johanna

26. Oktober 2017 blogxy.de 0

In der 486. Ausgabe von Aktenzeichen XY … ungelöst am 24. September 2014 berichtete Rudi Cerne vom Mord an der 8-jährigen Johanna B. aus Ranstadt-Bobenhausen (Wetteraukreis, Hessen).  Die Schülerin war am 2. September 1999 spurlos verschwunden. Sieben Monate später wurde dann der skelettierte Leichnam des jungen Mädchens in der Nähe der A5 bei Alsfeld-Lingelbach gefunden.

Auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz erklärte Thomas Hauburger (Staatsanwaltschaft Gießen): „Ein 41-Jähriger wurde von der Polizei Gießen in Friedrichsdorf festgenommen. Er wurde noch am Abend dem Haftrichter vorgeführt.“ Der ledige und kinderlose Mann ist weitgehend geständig und soll Johanna im Jahr 1999 gefesselt, missbraucht und schließlich getötet haben. Auf seine Spur kam die Polizei durch einen Vorfall im August 2016. Damals war der Tatverdächtige dabei beobachtet worden, wie er eine 14-Jährige in einem Maisfeld fesselte. Umfangreiche Untersuchungen, bei denen auch kinderpornographisches Material bei dem 41-Jährigen sicher gestellt wurde, führten nun auf die Spur des Mannes.

XY-Fall im Februar 1990 – Mord an Birgit Meier nach 27 Jahren geklärt

3. Oktober 2017 blogxy.de 0

In der 223. Ausgabe von Aktenzeichen XY … ungelöst am 9. Februar 1990 berichtete Eduard Zimmermann im elften und letzten Fall der Sendung über das mysteriöse Verschwinden von Birgit Meier aus Brietlingen-Moorburg im Landkreis Lüneburg. Die 41-Jährige galt seit dem 14. August 1989 als vermisst. Da 15 Tage nach ihrem Verschwinden ihr Personalausweis in einen Hamburger Briefkasten geworfen wurde, ging die zuständige Kripo schnell von einem Kapitalverbrechen aus. Doch auch die rasche Fahndung durch XY führte nicht zum gewünschten Erfolg. Nachdem der Fall im Jahr 2016 erneut aufgerollt wurde, konnte durch neueste kriminaltechnische Untersuchungen auf einer damals bei einem Tatverdächtigen sichergestellten Handfessel eine DNA-Spur Birgit Meiers nachgewiesen werden.

Der zum Tatzeitpunkt 40-jährige Täter war Friedhofsgärtner und mit seinem Opfer flüchtig bekannt. Bei erneuten Grabungen an seinem damaligen Wohnhaus in Lüneburg wurden nun die sterblichen Überreste Birgit Meiers gefunden. Zur Rechenschaft gezogen werden kann der Mörder der Unternehmergattin heute nicht mehr: Er kam wegen eines anderen Deliktes in U-Haft und nahm sich dort im Jahr 1993 das Leben.

XY-Fall im April 2009 – Lebenslange Haft für Heikes Mörder

30. August 2017 blogxy.de 0

Mehr als 30 Jahre nach dem Mord an der damals 18-jährigen Heike Wunderlich ist der heute 62-jährige Helmut S. vom Landgericht Zwickau zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der heute schwer von einem Schlaganfall und Alkoholmissbrauch gezeichnete Mann die junge Frau aus Altensalz in Sachsen am 9. April 1987 zunächst vergewaltigte und dann ermordete. Aufgrund der Brutalität der Tat stellte das Gericht außerdem die besondere Schwere der Schuld fest, was eine vorzeitige Haftentlassung erschwert.

Im April 2009 war in Aktenzeichen XY … ungelöst über den Fall berichtet worden, doch erst im März 2016 konnte der mehrfach vorbestrafte Mann aus Gera als Tatverdächtiger ermittelt werden. Eine neuerliche DNA-Untersuchung mit aktuellen kriminaltechnischen Möglichkeiten brachte die Beamten damals auf die Spur des Rentners, der nun nach 43 Verhandlungstagen verurteilt wurde.

Vor Ausstrahlung – Carlos R. tot aufgefunden

31. Mai 2017 blogxy.de 0

Im für die heutige Spezialsendung von Aktenzeichen XY … ungelöst vorgesehenen Fall des vermissten chilenischen Austauschstudenten Carlos Gallardo R. hat sich wenige Stunden vor der Ausstrahlung eine traurige Wendung ergeben. Am vergangenen Sonntag hatte ein Wanderer am Falkensteiner Steig oberhalb des Königsees im bayrischen Berchtesgaden einen chilenischen Reisepass gefunden. Daraufhin durchkämmten Alpinpolizisten noch einmal das Gebiet rund um den Königssee und stießen dabei auf eine männliche Leiche. Eine angeordnete Obduktion ergab nun, dass es sich tatsächlich […]

Nach Festnahme im Mordfall Maria Bögerl († 54): DNA-Probe negativ

6. April 2017 blogxy.de 0

Noch am gestrigen Mittwochabend – also unmittelbar nach Ausstrahlung der 517. Ausgabe von Aktenzeichen XY … ungelöst – gab es im baden-württembergischen Königsbronn bei Heidenheim eine Festnahme im Mordfall Maria Bögerl. Wie die Staatsanwaltschaft Ellwangen und das Polizeipräsidium Ulm in einer gemeinsamen Pressemitteilung erklärten, handelt es sich bei dem Festgenommenen um den in der Sendung per Phantombild und Audioeinspielung gesuchten Tatverdächtigen im Mordfall Maria Bögerl aus dem Jahr 2010. Der Mann hatte im Juli 2016 in […]

Vorschau: Aktenzeichen XY am 5. Oktober 2016

4. Oktober 2016 blogxy.de 0

Am 9. Februar 1990 stellte Eduard Zimmermann als letzten Studiofall der Sendung das mysteriöse Verschwinden der 41-jährigen Birgit Meier aus Brietlingen-Moorburg (Landkreis Lüneburg) vor. Wie die Staatsanwaltschaft Lüneburg heute bekannt gab, konnte dieser sog. „Cold Case“ nach 27 Jahren höchstwahrscheinlich aufgeklärt werden. Durch neueste forensische Methoden konnte auf einer – bereits damals im Haus des Tatverdächtigen sichergestellten – Handfessel die DNA der vermissten Birgit Meier festgestellt werden. Der schon 1989 in den Fokus der Ermittlungen […]

Traurige Gewissheit: Peggy († 9) ist tot

4. Juli 2016 blogxy.de 1

Nun ist es traurige Gewissheit: Ein Pilzsammler hat am Wochenende laut Informationen der Welt die sterblichen Überreste der vor 15 Jahren spurlos verschwundenen Peggy Knobloch gefunden. Der Fundort zwischen Rodacherbrunn in Thüringen und Nordhalben in Oberfranken liegt nur wenige Kilometer vom früheren Wohnort des Mädchens entfernt. Endgültige Gewissheit brachte der Staatsanwaltschaft Gera am heutigen Dienstag ein DNA-Abgleich. Die 9-jährige Peggy Knobloch aus dem oberfränkischen Lichtenberg verschwand am 7. Mai 2001 auf dem Heimweg von der […]