In Memoriam: Konrad Toenz († 75)

Quelle: ZDF

Am Sonntag, den 22. Februar 2015, starb Konrad Toenz an einem Krebsleiden. Der bekannte Schweizer Radio- und Fernsehjournalist, der das Bild von XY ab Mitte der 70er Jahre stark geprägt hatte, wurde 75 Jahre alt.

Geboren wurde Konrad Toenz am 23. Mai 1939 im berühmten Schweizer Wintersportort St. Moritz. Am 16. Januar 1976 moderierte er dann zum ersten Mal die Schaltung von Aktenzeichen XY … ungelöst in Zürich. Durch seinen eher trockenen Moderationsstil, der perfekt mit dem des Eduard Zimmermann und der Studiodeko harmonierte, erlangte Konrad Toenz schnell eine Art Kultstatus. 1996 eröffnete in Berlin die nach ihm benannte “Konrad Tönz Bar”, welche der in zweiter Ehe verheiratete Vater von vier Kindern selbst einige Male besuchte.

Neben seiner Fernsehkarriere war Konrad Toenz Inhaber, Geschäftsführer und Verwaltungsratmitglied in einigen Firmen, so beispielsweise in der ZMS/PMA Medienbeobachtung AG in Aettenschwill oder der 1990 gegründeten Konrad Toenz, Öffentlichkeitsarbeit in Gockhausen bei Zürich.

Nachdem Konrad Toenz die Schweizer XY-Liveschaltungen im Jahre 1998 an Stefan Schifferer abgegeben hatte, konnte man ihn noch einmal mit seinem österreichischem Kompagnon Peter Nidetzky auf den Bildschirmen sehen. Zwischen 2004 und 2005 machte er im schweizerischen Fernsehen Werbung für ein PET-Recycling in der Schweiz, wobei die alten Liveschaltungen parodiert wurden.

Konrad Toenz starb am 22. Februar 2015 in seiner Wahlheimat Dübendorf bei Zürich. Ehre seinem Andenken.

Ihnen gefällt dieser Artikel?

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*