Vorschau: Aktenzeichen XY am 4. September 2013

In der kommenden Aktenzeichen XY … ungelöst – Sendung am Mittwoch, den 4. September 2013 um 20.15 Uhr im ZDF geht es vorrangig um das schlimmste Verbrechen überhaupt: Mord!

Auf e110.de ist die Vorschau auf diese Sendung bereits verfügbar und wird hier mit weiterführenden Informationen und Links unterfüttert.

Die voraussichtlichen Themen:

Vergewaltigt und getötet – 17-Jährige steigt zu ihrem Mörder ins Auto
Eine junge Frau wartet an einer einsamen Haltestelle auf den Bus. Doch sie hat sich mit den Abfahrtszeiten vertan. Es kommt kein Bus. Wohl um ihre Verabredung in der Stadt nicht zu gefährden, lässt sie sich von einem Autofahrer mitnehmen. Die Fahrt endet auf einem Feldweg. Das ahnungslose Opfer wird betäubt und sexuell missbraucht. Am nächsten Tag wird die Leiche der 17-Jährigen gefunden – auf einer Müllkippe.

Simone Kohrs († 17)
Simone Kohrs († 17)

Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei diesem Fall um den der 17jährigen Simone Kohrs. Die junge Frau war Auszubildende an der Medizinischen Fachschule in Stralsund und besuchte ihre Eltern in Katzenow.

Am 9. Januar 1992 möchte sie nach diesem Besuch zurück nach Stralsund und wird von einem Bekannten gegen 18.45 Uhr zuletzt noch lebend an der Bushaltestelle gesehen.

Am nächsten Morgen wird sie vergewaltigt und ermordet auf einer illegalen Müllkippe in Duvendiek gefunden.

 

Rätselhafter Silvester-Mord – Wie kam der Täter ins Haus?
Eine 76-jährige Fraui ist mit Freundinnen zum Silvester-Essen verabredet, doch sie erscheint nicht. In ihrem Haus macht die Polizei eine schreckliche Entdeckung: Die alleinstehende Witwe wurde ermordet. Einbruchsspuren gibt es nicht. Die alte Dame galt als besonders vorsichtig. Hat sie dennoch einem Fremden die Tür geöffnet? Oder hat sie ihren Mörder etwa gekannt?

Dieses Verbrechen hat sich Silvester 2012 in Merzenich (zwischen Aachen und Köln im Kreis Düren) zugetragen. Nachdem die Frau in den Mittagsstunden trotz mehrfacher Kontaktaufnahme durch Freunde und Bekannte nicht erreichbar war, machte die Polizei die schreckliche Entdeckung. Was schon beim Betreten des Tatorts klar schien, wurde durch die Obduktion bestätigt: die 76jährige wurde Opfer eines Verbrechens. Über den Mord berichteten u.a. die Aachener Nachrichten und der Express, insgesamt ist zu möglichen Spuren leider wenig zu finden.

Schwere Bewaffnung – Brutale Räuber kommen selbst in Bedrängnis
Zu dritt und schwer bewaffnet mit Beil, Revolver und Pistole stürmen vermummte Männer in ein kleines Juweliergeschäft. Sie springen über den Tresen und greifen den Inhaber an. Ein Kunde wird zu Boden geworfen. Doch der Juwelier leistet heftigen Widerstand. Es kommt zum Kampf, Schüsse fallen. Der Überfall läuft völlig aus dem Ruder. Im Chaos flüchten die Täter. Doch sie hinterlassen interessante Spuren.

Dieser Fall sollte bereits in der vergangenen XY-Folge ausgestrahlt werden, entfiel dann aber doch – vermutlich aufgrund der aufwändigen Darstellung des Berliner Tunnelraubs.

Der Überfall ereignete sich am 7. August 2012 in  Düsseldorf . Einige der interessanten Spuren sind bereits im Artikel der Rheinischen Post genannt. So fielen alle 3 Täter durch ihre langärmeligen T-Shirts und die schlabberigen Hosen auf. Einer der Täter hat im Laden drohend ein Beil geschwungen, während ein anderer auf den türkischen Ladenbesitzer in einer unbekannten Sprache einredete.

Die weiteren Themen der Sendung:

Allein gegen alle – Abgebrühter Räuber hält mehrere Personen in Schach
Ein Montagmorgen. In einem teuren Juweliergeschäft sind mehrere Angestellte bei der Arbeit. Auch der Chef sitzt mit einem Kunden in einem Beratungsgespräch. Eine Kundin will gerade das Geschäft verlassen, als ein Mann mit gezückter Pistole den Laden betritt. Die vielen Anwesenden scheinen ihn nicht zu stören. Kaltblütig zieht er  seinen Plan durch.

Überfall im Morgengrauen – Bankräuber macht fette Beute
Eine Bankangestellte will ihren Arbeitsplatz betreten. Plötzlich steht ein Mann mit Pistole neben ihr, drängt sie ins Gebäude. Dort bringt er zwei weitere Angestellte in seine Gewalt. Er zwingt sie, den Tresor zu öffnen und macht fette Beute. Bei diesem einen Überfall bleibt es nicht. Der Mann taucht immer wieder auf.

Betrunken und aggressiv – XY-Preis-Kandidat stoppt gefährlichen Passanten
Ein stark betrunkener Mann sucht Ärger. Mehrere Passanten attackiert er, dann sticht er einer Frau sogar mit einer abgebrochenen Bierflasche in den Bauch. Ein 41-jähriger Handelsvertreter schaut nicht weg, sondern wird aktiv. Er tritt dem Täter den Flaschenhals aus der Hand und überwältigt ihn schließlich. Er hat seine Kampfsportausbildung sinnvoll eingesetzt und wurde für den XY-Preis nominiert.

Die Sendetermine:

20.15 Uhr – ZDF | 00.45 Uhr – ZDF neo | 01.30 Uhr – ZDF

 

Ihnen gefällt dieser Artikel?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*