www.blogxy.de sagt Danke und bis bald…

Vor über 7 Jahren – genauer gesagt am 17. September 2012 – ging der Aktenzeichen XY … Blog als kleines Hobbyprojekt online. Ein Hobbyprojekt, was mir in den letzten Jahren einige Male über den Kopf zu wachsen drohte. Mit steigenden Besucherzahlen (ca. 1 Mio. Aufrufe gesamt) und über 15.000 Followern bei Facebook stieg nicht nur die Zahl der regelmäßigen und treuen Besucher, sondern auch die Verantwortung. Gerade nach den Sendungen wurde es immer schwieriger, die Zahl der Anfragen und Hinweise zu beantworten bzw. an die entsprechenden Stellen zu verweisen.

In den letzten Monaten wurde es dann aus privaten und beruflichen Gründen still bei blogxy.de. Da ich mir immer gesagt habe, dass ich das Projekt ganz oder gar nicht machen möchte, muss ich nun – schweren Herzens – den Entschluss fassen, dass ich dem Blog einfach nicht mehr in der Weise gerecht werden kann, wie er, ihr und die Sendung es verdienen.

Wie geht es weiter?

Natürlich bleibt blogxy.de online und ich kann und will nicht ausschließen, dass irgendwann einmal auch wieder einige Blogartikel eingestellt werden. Ein paar Altfälle habe ich sogar noch aufbereitet in der Pipeline, nur zum Schreiben der Beiträge fehlt mir derzeit und in naher Zukunft einfach die Zeit. Auch die wiederbelebte und inzwischen Gottseidank durch zahlreiche Schreiberlinge zum Selbstläufer gewordene XY-Wiki bleibt natürlich bestehen. Die zum Blog dazugehörige Facebook-Seite werde ich in den kommenden Tagen deaktivieren. Die offizielle Facebook-Seite von XY ist so großartig, dass es den inoffiziellen Blog dort eigentlich auch nicht mehr braucht.

Was es noch zu sagen gibt…

…ist ein großes Dankeschön.

Danke an euch zahlreiche, regelmäßige und treue Besucher, die die Arbeit, die ich in den Blog gesteckt habe, immer honoriert haben.
Danke auch für eure kritische, aber zum Großteil konstruktive Kritik.
Danke an das ZDF und die Securitel Film + Fernsehproduktions- und Verlagsgesellschaft mbH, die meinen Blog bestimmt kritisch beobachtet, aber stets akzeptiert haben.
Danke für zahlreiche nette Emails, aus welchen teilweise ein reger Kontakt entstanden ist.
Danke an die Kaffeespender, welche einen kleinen Teil der Serverkosten decken konnten.

Ich hoffe, ihr haltet blogxy.de in guter Erinnerung und schaut ab und zu mal wieder rein, vielleicht werdet ihr dann doch irgendwann durch neue Inhalte überrascht. Auf mich kommen in den nächsten Monaten spannende neue Aufgaben zu – ich sage also mit einem lachenden und einem weinenden Auge vorerst Danke und (leise) Servus!

Bleibt sicher!

P.S. Sollte sich jemand berufen und im Stande fühlen, das Projekt fortzuführen oder zu unterstützen, so darf man mich natürlich gerne per Email kontaktieren.

Ihnen gefällt dieser Artikel?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*