XY-Fall im Dezember 1989 – “Göhrde-Morde” wohl aufgeklärt

Im Oktober 2017 berichtete blogxy.de über die Klärung des Mordes an Birgit Meier aus Brietlingen-Moorburg im Landkreis Lüneburg. Nun führten weitere Ermittlungen der zuständigen Polizei und Staatsanwaltschaft zu einer spektakulären Wende im Fall der “Göhrde-Morde”, die im Sommer 1989 nicht nur die Region, sondern das ganze Land in Atem gehalten hatten: Der Friedhofsgärtner Kurt-Werner W., an dessen damaligem Wohnhaus in Lüneburg im Oktober 2017 die sterblichen Überreste Birgit Meiers gefunden wurden, ist aller Wahrscheinlichkeit nach auch für den Mord an zwei Paaren im Staatsforst Göhrde verantwortlich.

Der Göhrde-Mörder hatte sich nach den Taten jeweils mit den Wagen seiner Opfer vom Tatort entfernt. An einem dieser Fahrzeuge konnte nun eine DNA-Spur des damals 40-jährigen W. festgestellt werden. Die Staatsanwaltschaft sagte gegenüber der Lüneburger Landeszeitung: „Die Möglichkeit einer Tatbeteiligung weiterer Personen ist nach derzeitiger Bewertung wahrscheinlich.“ Weitere Ermittlungen zu einem etwaigen Mittäter aus dem engsten Umfeld des Friedhofsgärtners laufen demnach. Kurt-Werner W. selbst, welcher allem Anschein nach für fünf Morde verantwortlich ist, kann nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden. Er beging im Jahr 1993 Suizid.

Ihnen gefällt dieser Artikel?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*