XY vom 27. Februar 2013 – Der Tag danach

Der morgen nach der gestrigen XY-Sendung fing gut an. In verschiedenen Printmedien konnte man von der Festnahme des Kinderschänders lesen, der per Foto bei XY gesucht worden war. Es handelt sich um einen 33jährigen aus Sachsen, der bereits gestanden hat. Beim Opfer soll es sich um seinen eigenen 10jährigen Sohn handeln. Zeitungsberichte dazu findet man bei Bild, derwesten und Stern.

XY gelöst - Fahndungserfolg dank Fotofahndung
XY gelöst – Fahndungserfolg dank Fotofahndung

In den anderen Fällen des gestrigen Abends gingen die meisten Hinweise im Fall des “höflichen Bankräubers” ein. Die Kripo Schwäbisch Hall erhielt 75 Anrufe und Emails, in denen es zumeist um die Frage nach den rötlich verfärbten Fingerkuppen des Täters ging. Gerade im Hinblick auf eine mögliche Erkrankung des Mannes riefen Ärzte und Krankenschwestern im Aufnahmestudio an und teilten mögliche Erklärungen mit. Berichten tut die Heilbronner Stimme und die Rhein-Neckar-Zeitung.

Wer kennt diesen Mann?
Wer kennt diesen Mann? Nach dem “höflichen Bankräuber” mit den seltsam verfärbten Fingern fahndet die Kripo Schwäbisch Hall

Auch zum ca. 70 Jahre alten Mann, der in Coburg mit einer aus einem Schwimmbad gestohlenen EC-Karte Geld abhob und dabei gefilmt wurde, gingen etliche Hinweise ein, teilweise waren diese sogar sehr konkret und ein Name wurde genannt. Es bleibt abzuwarten, inwieweit diese Spuren zum Erfolg führen.

Scheinbar wenig Hinweise gab es dagegen zu den übrigen Fällen. Hier werden die nächsten Tage zeigen, ob sich hier doch noch ein Erfolg durch XY abzeichnen kann. Der XY-Blog hält euch natürlich auch bzgl. des Mordes auf offener Straße in Berlin und den anderen Fällen der Sendung auf dem laufenden.

Was die Quoten betrifft, musste sich XY gestern erwartungsgemäß dem Fußball geschlagen geben. Das Viertelfinale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund verfolgten 11,45 Millionen Zuschauer, XY immerhin noch 4,7 Millionen.

Ihnen gefällt dieser Artikel?

1 Trackback / Pingback

  1. Vorschau: Aktenzeichen XY am 27. März 2013 | Der Aktenzeichen XY - Blog

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*